Krebsheilung ist möglich- Zitate zu Ursachen von Krebs, Brustkrebs, Diabetes, Herzkrankheiten


Ursachen von Krebs

"... Zweifellos können manche Krankheiten wie die Huntington-Krankheit, Thalassämie major und Mukoviszidose auf einen genetischen Defekt zurück geführt werden. Doch von solchen Krankheiten sind weniger als zwei Prozent der Bevölkerung betroffen. Der weitaus größte Teil der Menschen kommt mit Genen auf die Welt, die ihnen ein gesundes, glückliches Leben ermöglichen könnten.
Die Plagen der heutigen Zeit - Diabes, Herzkrankheiten und Krebs - torpedieren ein glückliches, gesundes Leben. Doch diese Krankheiten lassen sich nicht auf ein einzelnes Gen zurückführen, sondern auf komplexe Interaktionen zwischen verschiedenen Genen und Umweltfaktoren..."
Quelle: [Intelligente Zellen: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern Seite 51]

 

Weiter: "...Tatsächlich lassen sich nur 5 Prozent der Krebs- und Herzerkrankungen auf erbliche Anlagen zurückführen [Willett 2002]. Die Medien haben zwar aus der Entdeckung der Brustkrebsgene BRCA1 und BRCA2 einen großen Wirbel gemacht, aber sie haben verschwiegen, dass 95% der Brustkrebserkrankungen nichts mit ererbten Genen zu tun haben. Bei einer signifikanten Anzahl von Krebspatienten wurde nachgewiesen, dass ihre Krankheit durch umweltbedingte epigenetische Veränderungen verursacht wurde und nicht durch defekte Gene [Kling 2003; Jones 2001; Seppa 2000; Baylin 1997]... "
Erklärung Epigenetik: Wissenschaft von den molekularen Mechanismen, mit denen die Umgebung die Genaktivität steuert. Quelle: [Intelligente Zellen: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern Seite 73]

 

Weiteres Zitat: "... Lediglich ein bis zwei Prozent aller menschlichen Erkrankungen sind durch eine genetische Mutation bedingt. Die Bedeutung der Gene bei der restlichen großen Mehrheit von 98% aller Krankheiten liegt nicht in Veränderungen der DNS-Sequenz, sondern in der Art und Weise, wie Gene durch den Organismus benutzt werden, wodurch sie angeschaltet oder aufgedreht (induziert) beziehungsweise wie sie zurückgedreht oder abgeschaltet (reprimiert) werden...
... Das Geheimnis der Gesundheit liegt, was die große Mehrheit aller Krankheiten betrifft, nicht im Text der Gene, sondern in der Regulation ihrer Aktivität..."
Quelle:[ Das Gedächtnis des Körpers: Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern Seite 33]

Krebsheilung ist möglich

Grundsätzlich ist nahezu jedes Problem lösbar, setzt man an den Ursachen an.
Es sind immer mehrere Faktoren, die im Zusammenwirken Symptome von Krebs verursachen.
Jeser Krebspatient muss für sich entscheiden, ob er nur die Symptome entfernen lässt (Stahl, Strahl, Chemo) und/ oder Ursachen von Krebs löst.

Die meisten Krebserkrankungen wären heilbar. Setzt der Betroffene an den Ursachen an, nicht an dessen Symptomen.
Aus einem einfachen Grund: Krank machende innere Programmierungen (Haltungen, Automatismen) kann man verändern. Dadurch verändert sich die Regulatuion der Genaktivität.
Wie das geht, erfahren Sie im Seminar oder lernen es in der Ausbildung.

 

  • Lebensumstände, persönliche Beziehungen kann jeder positiv verändern
  • Strahlen kann man durch Umzug aus dem Weg gehen
  • Ernährung kann man umstellen
  • den Körper kann man entgiften
  • sein Leben kann man so umstellen, dass die eigene Seele wieder Freude am Leben hat und sich nicht verabschieden will ...
  • und und und


Jeder muss und kann nur selber die Ursachen herausfinden und dann beheben- es ist Eigenleistung.
Am Besten aber ist Prävention: man räumt in sich auf und findet ganz zu sich selber- dann ist man handlungsfähig und äußere Umstände werden nicht als bedrohlich, sondern als Chance empfunden.
Diese Fähigkeit kann nahezu jeder durch Veränderungen in der Innenwelt erwerben.


Sich auf die Pritsche legen, Zellgift einträufeln lassen und hoffen, das Gift macht mich wieder gesund, funktioniert wahrscheinlich nur, wenn man daran glaubt.
Wobei das schon ein etwas seltsamer Glaube im Bio-Zeitalter ist: Gift macht gesund ...

Das Symptom ist vielleicht weg.
Da durch Krebsbehandlung (Stahl, Strahl, Chemotherapie) Ursachen aber nicht behoben werden, bewirken sie neue Symptome (manchmal auch erst nach Jahren), Symptomverschiebung oder den Tod des Individuums.

Jedes Symptom ist nur ein sichtbarer Ausdruck von etwas im Inneren des Individuums auf der sichtbaren, physischen Ebene.
Was das ist, diese Information trägt das Symptom in sich.
Probleme verschwinden, löst man Hintergründe, Ursachen auf.

Das ist Karma; Ursachen haben immer Wirkungen.

 

zurück Meine Mutter